1975

Am 7. März 1975 wird der ASKÖ Schwimmklub Traun gegründet.
Das " Erste Trauner Jugendschwimmen " fand am 10. Mai 1975 in Neuhofen statt.


1976

Die ersten Trauner Schwimmstadtmeisterschaften werden durchgeführt, beide Titel gewinnen  AST Schwimmer: Christiane Rauch und Heribert Puff .


1984

Marion May wird Oberösterreichische Vizelandesmeisterin.


1986

Marion May wird Oberösterreichische Landesmeisterin über 200m Schmetterling und dritte bei den Österr. Staatsmeisterschaften über 100m Schmetterling.


1997

Bei 300 Starts wurden 97 Medaillen (35x Gold) gewonnen.  Durch Wolfgang Mairinger, der erstmals bei der Trauner Sportlerehrung ist, gewinnt der AST 2 OÖ Nachwuchslandesmeistertitel.


1998

Das Hallenbad Traun wird saniert, wir trainieren in Enns.
AST Schwimmer/innen gingen 351 mal an den Start und gewannen  185 Medaillen (88x Gold) .
6 Landesmeistertiteln in den Nachwuchsklassen.
Wolfgang Mairinger wird Mitglied des OÖ Kinderkaders.


1999

13 Landesmeistertitel in den Nachwuchsklassen, sowie 203 Medaillen (95x Gold) waren der Lohn für hartes Training. Die AST Schwimmer erzielten Platz 4 bei den  OÖ Kinder-Mannschaftsmeisterschaften und belegten den 2. Rang m OÖ Nachwuchsförderpreis.


2000

Die ASKÖ Schwimmer wurden in Losenstein OÖ Kinder-Mannschaftsmeister und erkämpften sich bei den Österreichischen Kinder-Mannschaftsmeisterschaften in Lienz (Osttirol) den 5 . Rang. In diesem Jahr krönten  255 Medaillen (109x Gold) bei 900 Starts die Medaillenbilanz des AST.
Wolfgang Mairinger und Thomas Hofer werden OÖ Kindermehrlagenmeister .


2001

Bei den verschiedensten Bewerben, national als auch international waren unsere Sharks insgesamt 1152 mal am Start und gewannen 297 Medaillen (116x Gold).

Wolfgang Mairinger,  Jürgen Stolzlechner und  Thomas Hofer erreichten zahlreiche Titel in den Nachwuchsklassen.


2002

Wolfgang Mairinger erzielte mehrfache OÖ Landesmeistertitel im Jg 88 und wurde Trauner Stadtmeister. Bei den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften in Bregenz erzielte er 3x Platz 2.
Thomas Hofer wurde Kinder-Jahrgangsmeister und mehrfacher OÖ Landesmeister im Jg 90.
Jürgen Stolzlechner wurde OÖ Landesmeister im Jg 89. 
Laszlo Nemeth wurde bei den Österr. Mastesmeisterschaften dritter .
Medaillenbilanz: 164 x Gold  109 x Silber  93 x Bronze bei 1022 Starts


2003

Wolfgang Mairinger verteidigte erfolgreich seinen Trauner Stadtmeistertitel. Er wurde Österreichischer Meister der Nachwuchsklassen über 400m Freistil, 200m und 100m Rücken und Österreichischer Jugendmeister über 400m Freistil. Auch zahlreiche Landesmeistertitel, im Jahrgang 1988, gingen an ihn. Wolfgang nahm das erste Mal an der Österr. Staatsmeisterschaften (allgemeine Klasse) teil, diese fanden in Wels statt.
Thomas Hofer wurde Mehrfacher OÖ Landesmeister und OÖ Jahrgangmeister im Jahrgang 1990.
Peter Nemeth war mehrfacher Medaillengewinner bei den OÖ Landesmeisterschaften und belegte 2 x Platz zwei und  Platz drei bei den OÖ Jahrgangsmeisterschaften. Bei den OÖ Kindermannschafts- und Mehrlagenwettkämpfen wurde er zweiter.
Martin Mairinger war ebenfalls mehrfacher Medaillengewinner bei den OÖ Landesmeisterschaften und belegte 2 x Platz drei bei den OÖ Jahrgangsmeisterschaften. Er erzielte hinter Peter Nemeth den 3. Platz bei den OÖ Kindermannschafts- und Mehrlagenwettkämpfen.
Laszlo Nemeth gewann mehrere Medaillen bei den Österr. Mastesmeisterschaften.
Unser Trainingslager führte uns dieses Jahr nach Gosau.

Die AST-Sharks gewannen bei 894 absolvierten Starts 129x Gold , 93x Silber und 108x Bronze


2004

Wolfgang Mairinger

Gewann bei den Österreichische Meisterschaften der Jugend- und Schülerklasse 2x Silber und 4x Bronze, über 1500m Freistil verfehlte er die Goldmedaille um nur 19 Hundertstel.
Nach 18 Jahren ohne einen Staatsmeisterschafts-Stockerlplatz, gelang es heuer Wolfgang, eine Bronze Medaille über 1500m Freistil, in der Zeit von 16:28,24 bei den Österr. Staatsmeisterschaften in Kapfenberg zu holen.
Er wurde zum dritten mal Trauner Stadtmeister.
Österr. Hallenstaatsmeisterschaften:
Sieg beim 200m Freistil B-Finale und Platz 5 über 1500m Freistil.
Österreichische Hallen-Nachwuchsmeisterschaften in Enns: Wolfgang Mairinger wurde Österr. Hallen-Nachwuchsmeister über 200m Rücken.
OÖ Landesmeisterschaften
: 3x Gold in der Jugendklasse sowie 2x Silber in der allgemeinen Klasse.

Thomas Hofer

Bei den OÖ Landesmeisterschaften startete Thomas 10x und gewann 7x Gold, 1x Silber und 2x Bronze.
OÖ Schüler- Rekord
über 50m Schmetterling bei den ASKÖ BM
Bronze über 100m Rücken bei den Österreichischen Hallen-Nachwuchsmeisterschaften in Enns.

Laszlo Nemeth schwamm Österr. AK 40 Rekord über 400m Lagen.
Bei den Österreichische Meisterschaften der Jugend- und Schülerklasse 2004 in St. Johann/ Tirol. gab es eine Sensation Peter Nemeth gewann Gold über 200m Schmetterling in der Schülerklasse II.
OÖ Kindermannschaft- und Kindermehrlagenwettkämpfe in Vöcklabruck. Zweimal Silber durch Peter Nemeth Jg 93 und Martin Mairinger Jg 94 in der Gesamtwertung. 
OÖ Landesmeisterschaften
(Parkbad): insgesamt 47 Mal gingen die Sharks an den Start und holten 23 Medaillen.
Die erfolgreichsten waren Peter Nemeth , 2x Gold, 2x Silber,  Martin Mairinger , 3x Silber  und Dominik Rammelmüller, 1x Bronze.
Oberösterreichische Jahrgansmeisterschaften in Linz (Auhof): Starke Leistung unserer Sharks in den Einzel Bewerben.14x Gold 3x Silber und 4x Bronze Zu den erfolgreichste Schwimmern zählten Wolfgang Mairinger, Thomas Hofer, Martin Mairinger u. Dominik Rammelmüller.
Starke Leistungen auch bei diversen Auslandstarts unserer Jungstars. Unsere Schwimmer holten in Burghausen wurden bei 20 absolvierten Starts 17 Medaillen, davon 8x Gold, gewonnen. Weiters gewannen sie bei 16 Starts in Rosenheim 16 Medaillen.
Unser Trainingslager führte uns dieses, sowie auch letztes Jahr nach Gosau, es war eine tolle Woche.

Die AST-Sharks gewannen bei ca. 1000 absolvierten Starts 197x Gold , 109x Silber und 100x Bronze


2005

So wie im Jahr 2004 waren auch 2005 Wolfgang Mairinger und Thomas Hofer die Fixsterne am Himmel des ASKÖ Schwimmklub Traun und zu ihnen gesellte sich noch ein Nachwuchssternlein – Peter Nemeth.
National und international erfolgreich waren sie nicht nur Aushängeschilder des Vereines, sondern vor allem auch Vorbilder für die vielen aufstrebenden Talente des ASKÖ Schwimmklub Traun.
Mit annähernd jedem zweiten Start wurde eine Medaille gewonnen von den Sharks, was eine eindeutige Sprache spricht. So erschwammen die Trauner Haie in Summe 527 mal Edelmetall und davon stattliche 183 mal Gold, 200 mal Silber und 144 mal Bronze bei 1072 absolvierten Starts.

Die wirklich großen Erfolge davon waren 2005:

Diverse OÖ Meisterschaften
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Allg. Klasse und Junioren:
Wolfgang Mairinger
3
4
6
Thomas Hofer
1
Nachwuchs:
Thomas Hofer
9
6
5
Peter Nemeth
2
6
5
Martin Mairinger
1
10
2
Angelika Winkler
4
7
Marlene Sanglhuber
1
Masters:
Elfriede Mayr
8
1
Laszlo Nemeth
2
Franz Ortner
3
Judith Nemeth
2
5
Andreas Mayr
9
2
Andreas Schafler
1
8
1
Rene Fellner
3
1

Diverse Österr. Meisterschaften
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Allg. Klasse und Junioren:
Wolfgang Mairinger
2
2
Nachwuchs:
Thomas Hofer
2
Masters:
Elfriede Mayr
1
2
Laszlo Nemeth
2
4
Franz Ortner
1
Andreas Mayr
3
Andreas Schafler
1
1
Michael Mayr
1


Neben national großartigen Leistungen der Schwimmerinnen und Schwimmer ragte einer auch international heraus – Wolfgang Mairinger der bei den Junioreneuropameisterschaften den guten 18. Platz im Einzel über 1500m Freistil und in der 4x200m Freistilstaffel den starken 10. Platz belegte. Darüber hinaus sicherte sich Wolfgang den ersten männl. Landesmeistertitel der Allg. Klasse in der Geschichte des Vereines.

Auch nationale Rekorde wurden von den Athleten des AST im Jahr 2005 gebrochen:

O.Ö. Rekorde:  
Allg. Klasse:  
Wolfgang Mairinger: 4x200 Freistil Staffel (Landesauswahl) Kurzbahn
Nachwuchs Schüler II:  
Peter Nemeth: 1500 m Freistil jeweils Langbahn und Kurzbahn,
   800 m Freistil jeweils Langbahn und Kurzbahn,
   400 m Lagen Langbahn,
   200 m Lagen Langbahn
   
Österr. Rekorde:  
Allg. Klasse:  
Wolfgang Mairinger 4x200 Freistil Staffel (Landesauswahl) Kurzbahn
Masters AK 35:  
Andreas Mayr: 100 m Rücken Langbahn
  200 m Rücken Langbahn

Aber nicht nur von großartigen schwimmerischen Leistungen war das Jahr 2005 geprägt, sondern vor allem von großem Zusammenhalt und einer lebendigen Gemeinschaft, welche das Schwimmerleben im ASKÖ Schwimmklub Traun erst zu etwas ganz besonderem werden ließ.